Die Seite im Internet mit vielen Informationen aus Niedersachsen.

Oldenburg

Tue, 18 Jun 2019 17:24:27 +0200: kreiszeitung.de - Landkreis Oldenburg
Kreiszeitung - Nachrichten aus Bremen, Niedersachsen, Deutschland und der Welt
Tue, 18 Jun 2019 17:24:27 +0200: Müllentsorgung nur noch im Vorwärtsgang
Wildeshausen – Bald heißt es für rund 1 200 Haushalte im Landkreis Oldenburg, den Abfallbehälter oder den Wertstoffsack über eine Strecke von bis zu 100 Metern zu schieben oder zu tragen. Diese Regelung gilt dann, wenn die Straße von einem großen Sammelfahrzeug nur in eine Richtung befahren werden könnte.
Tue, 18 Jun 2019 16:48:25 +0200: (Kirch-)Turmfalken sind inzwischen ausgeflogen
Harpstedt - Zur großen Freude der evangelisch-lutherischen Gemeinde Harpstedt hat auch in diesem Frühjahr wieder ein Turmfalkenpaar die Gelegenheit zum Nisten im Turm der Harpstedter Christuskirche genutzt. Häufig ließen sich die Elterntiere beim Ein- und Ausfliegen beobachten; schließlich mussten die vier Jungen den ganzen Tag gefüttert werden. Mitte Juni war es dann so weit: Plötzlich herrschte rund um die Harpstedter Christuskirche große Aufregung; die Jungtiere übten das Fliegen. Unser Foto entstand am 12. Juni. Wenige Tage später waren alle Falken ausgeflogen. „Wir sind gespannt darauf, ob einer von ihnen im kommenden Jahr in unserem Turm nisten wird“, heißt es abschließend in einer Mitteilung der evangelischen Kirchengemeinde. Foto: Claus Lampe
Tue, 18 Jun 2019 16:38:00 +0200: Unvermeidbare Straßensperrungen: Arbeiten an der K 286
Prinzhöfte/Havekost – Fahrbahn, Radweg und A1-Überführungsbauwerk würden im Zuge der Kreisstraße 286 zwischen Prinzhöfte und Havekost ab Donnerstag, 4. Juli, auf einer Länge von rund fünf Kilometern saniert – und zudem die Fahrzeugrückhaltesysteme (Schutzplanken) teils erneuert. Darauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in einer Pressemitteilung hin.
Tue, 18 Jun 2019 15:36:26 +0200: Botanik, die auch Bienen „begeistert“
Harpstedt/Stiftenhöfte - Von Anja Rottmann. 75 Pedalritter haben sich zusammen mit Gästeführern und Organisatoren an der diesjährigen geführten Radtour unter dem Motto „Komm doch mit  …  in Nachbars Garten!“ beteiligt. Entlang der ungefähr 20 Kilometer langen Strecke begeisterten sie sich für verschiedene, mit Liebe gestaltete Refugien.
Tue, 18 Jun 2019 14:42:42 +0200: Feuerschutzausschuss bremst die Verwaltung mehrheitlich aus
Beckeln/Kirchseelte – Das 28 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug (LF  8) der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln hat so gut wie ausgedient. Weil die Ersatzteilbesorgung immer problematischer wird, konnten es die Brandschützer für längere Zeit nicht nutzen. Nun ist ein neues Fahrzeug zumindest in Sicht: Die Brandschützer in Beckeln sollen für das „abgängige“ LF 8 ein LF 10 bekommen. Dafür hat der Samtgemeinde-Feuerschutzausschuss am Montag „grünes Licht“ gegeben. Die Kirch- und Klosterseelter Wehr muss sich hingegen in Geduld üben. Wann sie mit einem LF 10 für ihr ebenfalls 28 Jahre altes LF 8 rechnen kann, ist noch unklar. Der Feuerschutzausschuss vertagte im Beckelner Feuerwehrhaus die Beratung über diese Ersatzbeschaffung auf Antrag von Arne Siemers (HBL) mit sechs Fürstimmen (bei fünf Gegenstimmen von SPD und Grünen) in seine nächste Sitzung.
Tue, 18 Jun 2019 12:54:08 +0200: Damit Rehkitze dem Tod entkommen
Wildeshausen – Es ist ein grausamer Tod: Immer wieder werden Rehkitze, die im hohen Gras Schutz suchen, von Mähwerken erfasst und dabei verstümmelt oder umgebracht. Die jungen Tiere können noch nicht schnell genug weglaufen, flüchten also nicht und legen sich stattdessen flach auf die Erde, in der Hoffnung, dass sie von Fressfeinden nicht gesehen werden. Das hilft ihnen allerdings nicht gegen Maschinen. Moderne Mähwerke mit einer Breite von acht, neun Metern lassen ihnen kaum eine Chance. Um die Tiere zu retten, hat der Düngstruper Lohnunternehmer Andreas Debbeler in Kooperation mit der Jägerschaft Wildeshausen erstmals auf eine Drohne gesetzt.
Tue, 18 Jun 2019 11:18:09 +0200: Grüne für Verkehrsberuhigung auf Tielingskamp in Freibadsaison
Harpstedt – Den Tielingskamp in Harpstedt hätten die Grünen gern während der Freibadsaison zwischen der Einmündung in die Burgstraße und dem Stichweg zum Rosenfreibad in eine verkehrsberuhigte Zone umgewandelt. Vor allem an heißen Tagen sei die Frequentierung hoch, heißt es zur Begründung eines entsprechenden Antrags der Fleckenratsfraktion. Der Tielingskamp mutiere dann zum Parkplatz, und der zusätzlich herrschende rege Verkehr erinnere „an Wildwechsel“. Für Fußgänger und Radfahrer sei der Weg „in dieser Phase ein gefährliches Unterfangen“. Besonders gefährdet seien Kinder. Ein- und ausparkende Fahrer könnten sie leicht übersehen. Ihren Antrag wollen die Grünen nun zunächst im Bau- und Wegeausschuss des Fleckens Harpstedt beraten haben. Sie haben die Einberufung einer Sitzung dieses Gremiums (möglichst für Montag, 1. Juli, oder Montag, 26. August) beantragt. Hintergrund sind auch zwei weitere Anträge zu den Themen „Geschwindigkeitsmesstafeln“ und „Begrünung im Wohngebiet“ (wir berichteten darüber). Die seien, so habe Gemeindedirektor Ingo Fichter den Grünen mitgeteilt, nicht dem an diesem Donnerstag, 20. Juni, 19 Uhr, öffentlich im Hotel „Zur Wasserburg“ tagenden Umwelt- und Planungsausschuss zuzuordnen, sondern dem Bau- und Wegeausschuss.  boh
Tue, 18 Jun 2019 08:48:32 +0200: Lehrer sollen weitere Löcher stopfen
Wildeshausen – An den Schulen im Land Niedersachsen wächst der Unmut. Die Lehrer beklagen sich über schlechte Arbeitsbedingungen, die ihrer Meinung nach schnellstens verbessert werden müssen. Das Kollegium des Gymnasiums Wildeshausen erhielt gestern zudem die schlechte Nachricht, dass die Lehrer im kommenden Jahr noch deutlich mehr an anderen Schulen im Landkreis arbeiten müssen. Aktuell sind die Pädagogen mit 120 Wochenstunden an Grund-, Ober- und Realschulen tätig, ab August sollen sie mit 160 Stunden helfen, die Engpässe zu beseitigen. „Die Empörung und Unsicherheit sind groß“, so der Wildeshauser Lehrer Johann Strudthoff, der im Vorstandsteam Oldenburg-Land der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aktiv ist.
Mon, 17 Jun 2019 17:06:12 +0200: Mehr Regeln für Kanuten an der Hunte?
Dötlingen/Landkreis Oldenburg – Der Kanutourismus auf der Hunte ist in das Visier der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen geraten. Sie sieht einen Konflikt „zwischen naturschutzrechtlichen Belangen und intensiver Nutzung der ökologischen Ressourcen“. In einem Antrag an den Landkreis Oldenburg fordern die Grünen, Befahrungsregeln in die neue Verordnung über das Naturschutzgebiet „Mittlere Hunte“ aufzunehmen, die neben der Stadt Oldenburg die Gemeinde Dötlingen, Großenkneten, Hatten und Wardenburg betrifft. Mittelfristig wäre auch die Einstellung eines „Rangers“ zu überdenken, regt der Kreistagsabgeordnete Johannes Hiltner an.
Mon, 17 Jun 2019 16:54:15 +0200: Beim Präventionsrat läuft die Integration
Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Am 22. Juni qualmen die Socken, denn dann beginnt der 24-Stunden-Burginsellauf in Delmenhorst. Mit dabei ist zum ersten Mal ein gemischtes Team des Wildeshauser Präventionsrates, das ein Zeichen setzen will. „Die Teilnahme soll eine Botschaft sein – gegen den Rechtsruck und für Toleranz in der Gesellschaft“, sagt Martin Klinger. Er ist Polizist und arbeitet aktiv im Präventionsrat mit. Gemeinsam mit Julia Gunder (Diakonie) und Ralph Meyer (Malteser) machte sich der erfahrene Läufer auf die Suche nach Interessierten und wurde fündig. Acht Menschen mit Migrationshintergrund aus China, Afghanistan und Syrien schnüren zusammen mit Klinger und Gunder die Laufschuhe. Die wurden vom Landessportbund gesponsert, der die Aktion auf Initiative von Mareike Appel (Kreissportbund) finanziell unterstützt. Das Startgeld kommt vom Präventionsrat.